Ein Film ist immer so interessant wie die Geschichte, die er erzählt. Dies gilt für fiktionale Filme genauso wie für die dokumentarische Filmerzählung. Wie aber arbeitet ein/e Dokumentarfilmer/in mit ihrer/seiner wahren Geschichte?
Diese und weitere Fragen beantwortet Maya Reichert, selbst Filmemacherin, in einem Tagesworkshop, der für all jene gedacht ist, die gerne ihren eigenen Dokumentarfilm erzählen und drehen möchten: Junge Menschen von 13 bis 22 Jahren.

Der Workshop findet statt am
Samstag, 23. Februar 2019 von 10.00–16.30 Uhr
in der Medienstelle Augsburg, Willy-Brandt-Platz 3

Anmeldung an: education@dokfest-muenchen.de
Weitere Infos unter: www.dokfest-muenchen.de/Filmwettbewerb_workshop

Du hast bereits einen tollen Dokumentarfilm, den du gerne für das DOK.fest einreichen möchtest?
Alle Modalitäten dazu findet du hier: DOK.fest 2019_Teilnahmebedingungen