Digitalisierungsprozesse durchdringen alle Lebensbereiche und zählen damit zu den Querschnittsthemen der Lehrkräfte und Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS). Wie können medienpädagogische Ansätze im Unterricht und im Bereich JaS integriert werden? Darum geht es bei der Fortbildung „Medienpädagogik in der Grundschule“.  
Mithilfe von Methoden handlungsorientierter Medienpädagogik werden Ansätze aufgezeigt mit der eigenen Zielgruppe über Medien ins Gespräch zu kommen und ihre Medienkompetenz zu stärken. Ob aktive Medienprojekte in Schulklassen oder digitale Beratungskonzepte oder Elternveranstaltungen zur Medienerziehung in der Familie – für pädagogische Fachkräfte bieten sich vielfältige Szenarien für medienpädagogische Angebote.

Die Fortbildung „Medienpädagogik in der Grundschule“ richtet sich an Lehrkräfte, Fachkräfte der Jugendsozialarbeit an Schulen, aber auch an Kooperationspartner*innen der Ganztagsbildung an Grundschulen. Die Blended Learning Fortbildung, mit Präsenz- und Onlinephasen, erstreckt sich über das Schuljahr 2022/23 und besteht aus 3 Präsenztagen sowie maximal 3 Onlinebesprechungen.   
Ziel ist es, gemeinsam ein medienpädagogisches Konzept für die jeweilige Grundschule/ Klasse bedarfsgerecht zu erarbeiten und anschließend die Projekte schuljahresbegleitend in den Klassen umzusetzen.

  • Auftaktveranstaltung + theoretische Grundlagen: 14. November 2022 von 09:00-14:30 Uhr sowie
  • Medienpädagogische Praxis + Methoden: 7. Dezember 2022 von 09:00-14:30 Uhr; jeweils in der MSA – Medienstelle Augsburg des JFF / Willy-Brandt-Platz 3, 86153 Augsburg
  • Online Beratung I, II, III: Die Termine für die Onlineberatung finden im Zeitraum von Januar bis April 2023 statt und werden mit den Teilnehmenden individuell abgesprochen.

Die Anmeldung ist bis 28. Oktober 2022 über FIBS möglich!