Themenzentrierte praktische Medienarbeit

Bei Projekten der themenzentrierten praktischen Medienarbeit werden komplexere Fragestellungen in den Fokus gerückt. Mithilfe von Medien werden hier Bezüge zwischen der eigenen Lebenswelt und gesellschaftlich relevanten Themen erarbeitet. Neben der Förderung von Medienkompetenz wird so gleichzeitig die Bearbeitung und Reflexion des gewählten Themas angestrebt.
Die Teilnehmenden eignen sich unter Anleitung ein Thema analytisch an, reflektieren dieses und bilden sich eine fundierte Meinung. Diese wird in Form eines Medienproduktes widergespiegelt. Das entstandene Medienprodukt wird dann öffentlich präsentiert und kann dazu dienen in einen Diskurs miteinander zu treten. Auf diese Weise werden Kindern und Jugendlichen Räume zur Partizipation an gesellschaftlichen Diskussionen eröffnet.

Das Medienprodukt, das entsteht, kann vielfältig ausfallen und ist abhängig von den Interessen der Teilnehmenden. Möglich ist z.B. die Erstellung einer Dokumentation, eines Trick- oder Spielfilms, die Umsetzung einer Foto-Kampagne oder die fotografische Umsetzung in einem Comic, die Umsetzung einer Kinder- oder Jugendtagung sowie die Produktion eine auditive Reportage mit Interviews.

Mitarbeiter*innen der MSA – Medienstelle Augsburg des JFF e.V. begleiten und führen durch den Prozess der Reflexion und der Umsetzung eines Medienproduktes. Sie geben Hilfestellungen – sowohl inhaltlich als auch technisch.